RegiOnal Collaboration on Key Enabling Technologies

ROCKET

ROCKET

(RegiOnal Collaboration on Key Enabling Technologies) fördert die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Wissenschaft im deutsch-niederländischen Grenzgebiet zwischen Nordsee und Niederrhein zur Stärkung von Forschung, technologischer Entwicklung und Innovation.

Schlüsseltechnologien (KETKey Enabling Technologies) wie Nanotechnologie, Mikrosystemtechnik, Mikro- und Nanoelektronik, innovative Materialien und Werkstoffe sowie Photonik bilden die technologische Grundlage für die Antworten auf die globalen Herausforderungen.

Dieses Projekt wird im Rahmen des INTERREG-Programms von der Europäischen Union und den INTERREG-Partnern finanziell unterstützt.

Ziele des Projekts sind

  • Aufbau, Förderung und Durchführung grenzüberschreitender Innovationsprojekte in den Anwendungsbereichen Gesundheit, Energie, Produktion.
  • Evaluierung von Projektideen mittels Machbarkeitsstudien.
  • Beschleunigung des Wissenstransfers zur Entwicklung von bis zu 40 marktfähigen, KET-basierten Produkten.
  • Aufbau eines grenzüberschreitenden Netzwerks mit einem großen Pool von High-Tech KMU.
  • Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit von KMU, Förderung von Wachstum und Schaffung von Arbeitsplätzen.

Das Fördergebiet

Das Projekt ROCKET konzentriert sich auf die deutsch-niederländische Grenzregion. Um den individuellen Anforderungen der beteiligten Projektpartner bestmöglich gerecht zu werden, stehen fünf regionale Koordinatoren (Oost NL, Business Cluster Semiconductors Netherlands, Novel-T, Cluster NanoMikroWerkstoffePhotonik.NRW und die innos – Sperlich GmbH) als persönliche Ansprechpartner und Berater vor Ort zur Verfügung.

Die Projektpartner

Oost NL (Leadpartner)

Alex van Geldrop
0031 6 2885 1997
Alex.vanGeldrop@oostnl.nl

Novel-T

Egbert van Hattem
0031 6 39 10 81 17
e.vanhattem@novelt.com

innos – Sperlich GmbH

Dr. Andreas Baar
0049 551 49601 23
baar@innos-sperlich.de