Eines der ersten Innovationsprojekte des INTERREG V A-Projekt „ROCKET“, an dessen Initiierung der Cluster NMWP.NRW maßgeblich beteiligt war, kommt von gleich zwei NMWP e.V. Mitgliedern:

Smart Material Printing (SMP) und die NB GmbH entwickeln zusammen mit weiteren Projektpartnern höchst antibakterielle, nicht-toxische Smart Nanomaterialien. Ziel ist eine breit gefächerte Produktpalette, deren Einsatzgebiet sich von alltäglichen Produkten bis zum Hightech-Bereich, zum Beispiel in klinischen Anwendungen, erstreckt. Auf der Auftaktveranstaltung des Projekts „Antibacterial Materials“ am Dienstag, den 05. Juli 2016, haben sich Vertreter der teilnehmenden Firmen und Institutionen im Wirtschaftszentrum Gronau getroffen, um das Projekt zu starten.

Am Innovationsprojekt „Antibacterial Materials“ beteiligte Firmen sind unter anderem die Applied Polymer Innovations B.V. (API, Emmen), K. L. Kaschier- und Laminier GmbH (Bad Bentheim), SVD Verpackungen GmbH (Ahaus), Technik und Recht (Gronau), Nanobay (Gronau) und Cel (von der FH Zuyd aus Heerlen). Auf Seiten der Wissenschaft sind unter anderem das Biomedizinische Technologiezentrum der Westfälischen Wilhelms-Universität (Münster), das Mikrobiologische Labor Dr. Michael Lohmeyer GmbH (Münster) und der Zellbiologe Prof. Dr. Paul Borm von der Hochschule Zuyd in Heerlen vertreten.