Am 07.02.2017 trafen sich die fünf Projektpartner aus NRW, Niedersachsen und der Niederlande des neuen ROCKET Innovationsprojektes „Elasto-Tweezers“ im Herz- und Diabeteszentrum NRW in Bad Oeynhausen zu ihrer Kick-Off Veranstaltung.

Das Konsortium unter Führung der Ionovation GmbH konnte die Jury im Rahmen eines Evaluationsprozesses von ihrer Projektidee überzeugen und entwickelt nun innerhalb der kommenden zwei Jahre ein Verfahren, welches die nanomechanischen Eigenschaften von Zellen für das wissenschaftliche Phenotyping von Herzerkrankungen nutzbar macht.

Hierzu entwickeln die Partner gemeinsam unter Verwendung einer mikrofluidischen Struktur einen kontaktlosen, optischen Manipulator „Optische Pinzette“ zur Selektion, Analyse und Auswertung von biologischen Proben und lebenden Zellen durch Messung ihrer mechanischen Eigenschaften.

Die Universität Twente und die Micronit GmbH entwickeln hierzu gemeinsam die mikrofluidische Basisstruktur, die für die Charakterisierung der Zellen dient. Die Universität Bielefeld und die Ionovation GmbH steuern die optische Charakterisierung und Auswertung bei. Das Herz- und Diabeteszentrum NRW untersucht mit Hilfe dieser Technologie zahlreiche Proben und vergleicht die Ergebnisse mit denen herkömmlicher Technologien.

Das inzwischen fünfte Innovationsprojekt im Rahmen des INETRREG V A Projektes ROCKET spiegelt auch gleichzeitig die erfolgreiche Arbeit der ROCKET Partner wieder, die es ermöglichte, innerhalb von rund drei Monaten nach der Antragsstellung durch das Konsortium das Projekt an den Start zu bringen.